Aikidolehrer Jelmut Rachl beim irimi Nage mit Uke Professor Martin Gruber, 7.Dan Aikikai

Aikido

“Der Weg, um Gegensätze zu vereinen.”

  • Du hast Freude an Bewegung?
  • Du suchst aussergewöhnliche Herausforderungen?
  • Du interessierst Dich für Selbstverteidigung?
  • Du triffst gerne auf offene, freundliche Menschen?
  • Du schaust gerne “über den Tellerand”?
  • Dann bist Du hier genau richtig!
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

AIKIDO ist eine sehr junge Kampf- und Bewegungskunst aus Japan und wurde begründet von O-Sensei Ueshiba Morihei (1883-1969). Einer seiner letzten, noch lebenden Schüler, AIKIDO-Meister und Chirotherapeut, Sensei Nobuyuki Watanabe Shihan, war 15 Jahre lang mein Lehrer und Mentor. Er sagte zu mir: „Im AIKIDO-Training ist das Allerwichtigste gesund zu trainieren.“

Der Fokus in meinem Training liegt in der Anwendung klassischer Hebel- und Wurftechniken, welche die Balance stärken. Ein weiteres Augenmerk, auf das ich Wert lege, ist die gestreckte und vertikale Körperlinie sowie ein gut mit Atem gefüllter Körper. Diese Art der Bewegung ist sehr gelenkschonend (Gelenk öffnend) und unterstützt den bindegewebigen Stützapparat (Faszien). Die Atemtechnik verhilft zu einer größeren Achtsamkeit, was sehr wichtig ist, denn die Angriffsenergie des Übungspartners soll früh erfasst und bestmöglich umgelenkt werden, somit ist ein verletzungsfreier Fall für den Angreifer gewährleistet. Der höfliche und respektvolle Umgang mit dem Trainingspartner und sich selbst ist ebenso Bestandteil meines Trainings.

Die positiven Effekte, die meine Schüler/innen dabei erfahren sind: eine gesteigerte Selbstwahrnehmung, Verbesserung der Balance, verbesserte Raumorientierung und -wahrnehmung, ein Gefühl für Nähe und Distanz, eine gesunde und adäquate Abgrenzung, Selbstbewusstsein und ein besseres Selbstwertgefühl. Um nur einige Punkte zu nennen. Rückenleiden und Gelenkproblemen kann vorgebeugt werden, aufgrund der förderlichen Bewegungsabläufe für den Stützapparat und die Gelenke. Muskeln und Faszien werden frei beweglich gehalten, dadurch können Verspannungen gelöst und gelindert werden. Es geht darum, den Körper in seine natürliche Homöostase (Gleichgewicht) zu bringen, was langfristig seine Gesundheit erhält, ganz im Sinne der SALUTOGENESE.

Das AIKIDO-Training ist deshalb auch eine gesundheitliche Präventionsmaßnahme. Als Mitglied von “Gesundes Kinzigtal” erhälst Du einen Rabatt von 10% auf die Kursgebühr.

Trainingszeiten*

dienstags 18.30 – 21.45 Uhr

*Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Absprache möglich.

AIKIDO
0€*Schnupperabend
  • 1 Abend
AIKIDO
150€*Anfängerkurs
  • 10 Abende
AIKIDO
180€*Fortgeschrittenenkurs
  • 12 Abende

*Alle Preise inkl. 19 % MwSt.

Tagesworkshop

 

AIKIDO trifft strukturelle Körperarbeit

in der Jahnturnhalle, Strickerweg 4, 77716 Haslach i. K.

14. Dezember 2019 von 10.00 Uhr – 17.00 Uhr.
Anmeldung erforderlich!

Infos/Anmeldeunterlage anfordern

Menü